Massage

Einseitige Haltungen im täglichen Alltagsleben, Stress, Bewegungsmangel, auch besondere körperliche Belastungen z. B. nach Operationen, während der Schwangerschaft, nach einer Geburt oder nach starker sportlicher Betätigung belasten unseren Körper und führen zu Verspannungen, Muskelverkürzungen und schmerzhaften Muskelverhärtungen.

So entwickeln wir u.a. Rückenschmerzen, Schulter-Nackenschmerzen, Sehnenentzündungen, eventuell sogar Kopfschmerzen oder chronische Dauerschmerzen, die nicht mehr verschwinden wollen.
Wir fühlen uns steif, unbeweglich, unflexibel und ein allgemeines körperliches Unwohlsein breitet sich aus. Das kann bis hin zu Erschöpfungssymptomen gehen und vielleicht sogar zu dem Wunsch nach einer Auszeit führen, weil wir uns von allem überfordert fühlen.

Hier kann die klassische Massage eine Quelle für Schmerzlinderung, Energie und Wohlbefinden sein.
Durch gezielte Massagetechniken wie Streichungen, Reibungen, Knetungen, Zirkelungen, Klopfungen werden verhärtete, schmerzende Muskeln und das gesamte Gewebe bearbeitet. So soll die Durchblutung angeregt werden, verspannte Muskeln gelockert werden und das Bindegewebe gelöst werden.
Schmerzen können nachlassen, die Beweglichkeit verbessert werden und eine allgemeine Gelöstheit eintreten.

Die Massage kann:

  • schmerzlindernd
  • durchblutungsfördernd
  • Stress reduzierend
  • blutdrucksenkend
  • antidepressiv
  • Verkrampfungen lösend
  • entspannend
  • verbessernd auf den Zellstoffwechsel
  • belebend
    wirken.

Schröpfen

Ich wende das trockene Schröpfen an, bei dem die Haut nicht verletzt wird.
Hier werden mittels Unterdruck Saugnapfgläser an besonders schmerzhaften, verspannten Stellen angesetzt.
Dabei entstehen mehr oder weniger starke “blaue Flecke” die ein Zeichen dafür sind, dass die Durchblutung hier besonders stark angeregt wurde.
Vielfach konnte ich damit schon bei Patienten einen direkt lindernden Effekt auf ihre Schmerzen beobachten.

Schröpfkopfmassagen wende ich gerne bei akuten Verspannungen und Schmerzen im Schulter- Nacken-, und Lendenwirbelbereich an.
Auch im Anschluss an eine normale Massage kann deren Wirkung durch eine Schröpfkopfmassage nocheinmal verstärkt werden.

Schröpfköpfe am Rücken
Schröpfköpfbehandlung am Rücken (1)

Zu Beginn jeder Behandlung nehme ich die Krankengeschichte auf und erstelle eine Befunderhebung der derzeitigen Situation.
Daraus ergibt sich die Diagnose und ich entwickle den Behandlungsplan.

Nach Bedarf baue ich zusätzlich Elemente aus Feldenkrais, Shiatsu, oder bestimmte Atem- und Entspannungstechniken ein.

Ich biete Termine für 30, 45 oder 60 Minuten.
Preise je nach Dauer 30/ 45/ 60 €

Ich freue mich über ihren Anruf oder schreiben Sie mir über Kontakt eine Mail.

Da es sich bei meiner Praxis um eine reine Bestellpraxis handelt, bitte ich um Verständnis, dass ich vereinbarte Termine, die nicht spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, voll in Rechnung stellen muss.

Machen Sie jemandem eine Freude und verschenken Sie einen Gutschein.

(1) Bildquelle: Pixabay, Pusteblume 0815