Übelkeit bei Auto- oder Schiffsreisen

Reiseübelkeit

Tipps und Infos zur Reiseübelkeit

Die Sommerferien sind da und viele reisen mit dem Auto, Flugzeug, manchmal auch dem Schiff in die Ferne.

Ist man mit Kindern unterwegs auf Reisen wissen viele Eltern, dass die Kleinen häufig unter Übelkeit leiden. Dann gehört nach leidvollen Erfahrungen eine Spucktüte oder eine Schüssel auch zum Gepäck.
Aber auch Erwachsene können unter Reiseübelkeit leiden. Sie müssen dann meistens zwar nicht erbrechen, aber sie bekommen beispielsweise Kopfschmerzen oder ein flaues unangenehmes Gefühl im Magen oder Bauch.

Der Grund dafür liegt in unserem Gehirn, das die eingehenden Sinnesreize bei einer Fahrt mit dem Auto oder Schiff verarbeiten muss.
Einerseits wird ans Gehirn gemeldet “ich bewege mich nicht” andererseits kommt vom Gleichgewichtssinn im Innenohr und von den Augen die Meldung “ich bewege mich doch”.
Durch diese widersprüchlichen Sinnesreize entsteht dann besonders bei Kindern, deren Gehirn die Verarbeitung dieser Informationen noch nicht gewöhnt ist, ein Brechreiz.

Was hilft?

Homöopathie

einige bewährte Mittel gegen Reiseübelkeit möchte ich kurz vorstellen. Man gibt oder nimmt sie am besten eine halbe Stunde vor dem Start.
Ich empfehle von der Potenz D6 drei Globuli unter die Zunge zu legen und das nach einer halben Stunde zu wiederholen. Dann sollte man abwarten wie es geht und bei Bedarf drei Kügelchen wiederholen. Wenn keine Besserung eintritt sollte man – je nach den Symptomen – das Mittel wechseln.

Cocculus

ist das meist empfohlene homöopathische Mittel gegen Reisekrankheit. Auftretende Symptome können sein: Übelkeit mit Erbrechen, Leeregefühl im Magen, als ob man lange nichts gegessen hätte, Ekel vor Essensgerüchen, Verlangen viel zu trinken (kalt), schlechter durch Essen, Kälte, Lärm, Schlafmangel.

Tabacum

wird besonders empfohlen bei Seekrankheit, kann aber auch beim Autofahren helfen, wenn die Symptome passen. Das Gesicht ist sehr blass und zur Übelkeit mit flauem Magengefühl kommen Schwindel, Kältegefühl, Schweiß und Schwindel dazu. Besser geht es bei geschlossenen Augen und frischer Luft. Tabacum wird auch gegen Schwangerschaftsübelkeit mit heftigem Erbrechen angewendet.

Petroleum

ist ein weiteres Mittel gegen die Übelkeit beim Autofahren, im Flieger oder auf einer Schiffsreise.

Allgemein

  • den meisten Menschen hilft es vorne zu sitzen und gradeaus nach draußen zu schauen.
  • Musik oder ein Hörspiel zu hören bekämpft die Langeweile und man kann dabei nach draußen schauen. Stundenlange Fahrten mit mehrmaligen Wiederholungen diverser Kinderhörspiele bis zum Auswendig mitsprechen oder singen sind dann für die Eltern häufig eine Geduldsaufgabe.
  • Spiele, sind immer beliebt. Je nach Altersklasse der Kinder sind der Improvisationskunt im Erfinden von Spielen keine Grenzen gesetzt. Vorbei fahrende Autos, Nummernschilder werden können vielseitig eingesetzt werden.
  • Malen, Lesen, Handy, Tablet und Co. verschlechtern die Übelkeit, da man dabei nach unten schaut.
  • Obst oder Rohkost wie Möhren, Gurke, Paprika sind bei Hunger empfehlenswert. Sie sind leicht verdaulich und das Kauen hilft gegen die Übelkeit. Wer keinen Hunger hat kann auch nur einen Kaugummi kauen.
  • frische Luft sollte immer im Auto sein und man sollte so oft wie möglich Pausen machen und sich bewegen.
  • Last but not least: schlafen hilft immer.

 

Pia Mönch Juli 2018
Foto:  clipdealer

Share